Lübeck

Gastspiel

Im Judentum gibt es sechs Geschlechter und es erkennt an, dass Geschlecht wandel­bar und veränder­lich ist. Außerdem gibt es, in den jüdischen Schriften, eine der schönsten lesbischen Liebes­erzählungen der Geschichte: Rut und Noomi. 
In Drag and Drum folgen Jonathan Shapiro und Heinrich Horwitz diesen Spuren des Queer­lesens und verbinden diese Recherche mit ihren künstlerischen Praxen. Die beiden versuchen eine ganz neue Art des Sprechens und Erzählens: genreübergreifend, Tanz, Sprache und Musik verbindend. Dabei werden sie zu diesen Figuren, Ruth und Noomi, zu allen sechs Geschlechtern, zu fluide Körpern und klingenden Objekten. 
Heinrich und Jonathan gastieren mit ihrer Produktion „Drag and Drum“ am 15. und 16. Juli im Lübecker Theater Combinale. In der vom "Kulturfunken*" geförderten Theater-Performance geht es um Diversität in Traditionen und Utopien. Die Künstler*innen zeigen in der Gegenüberstellung von Queerness und Ritualen des Judentums, dass Hinterfragen und Neuorientierung von gesellschaftlichen Ansichten und Strukturen eine lange Geschichte haben und die Grundlage für Vielfalt und Gleichberechtigung sind. Diversität bedeutet, dass mehr möglich ist als die Schubladen des Mainstreams.Formal ist das Projekt ein Experiment an den Schnittstellen von Musik, Performance, Tanz und Sprache. Inhaltlich werden traditionelle jüdische Rituale mit einem modernen queer-feministischen Zugang neu entdeckt, abstrahiert und zu utopistischen Ideen weiter entwickelt. Maßgeblich sind dabei auch die eigenen queeren und jüdischen Lebensrealitäten und Erfahrungen der beiden Protagonist*innen, die sie aus dem Blickwinkel marginalisierter Minderheiten reflektieren.
Jonathan Shapiro und Heinrich Horwitz verbindet eine mittlerweile vierjährige künstlerische Zusammenarbeit, in der sich beide dem Zusammenbringen der Genres widmen. Sie haben in der Vergangenheit mehrere Arbeiten gemeinsam realisiert. „Drag and Drum“ setzt diese Zusammenarbeit als eine multimediale Recherche fort, die sich in installativen Klangräumen fließend entwickelt.
Heinrich Horwitz (Regisseur*in, Choreograf*in und Schauspieler*in) realisiert Produktionen in der freien Szene, an Stadttheatern und in der Neuen Musik unter anderem an der Elbphilharmonie Hamburg, Staatstheater Kassel und mit dem Deutschlandfunk Köln. Heinrich ist Aktivist*in und Mitunterzeichner*in des Manifests von #ActOut.Jonathan Shapiro (Schlagzeuger, Komponist, Performer) ist ausgewiesener Spezialist für zeitgenössische Musik und Performance Kunst, Mitglied in den Ensembles Decoder (Hamburg) und RADAR (Lübeck), wirkte bei zahlreichen Uraufführungen mit und gastiert regelmäßig bei Aufführungen der Neuen Musik.

All dates

On the map

Theater Combinale
Hüxstraße 115
23552 Lübeck
Deutschland

General information

Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.